Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

WdA: Meine Welt - Deine Welt: Als Ausbilder die Welt der Azubis verstehen und in die Ausbildung einbeziehen

Ausbilder und Azubis gehören oft unterschiedlichen Generationen an und haben im Betrieb völlig unterschiedliche Rollen. Dies führt zwangsläufig zu unterschiedlichen Erwartungen an den Anderen und an das Miteinander. Verstärkt wird dies heutzutage noch durch die vielfältigen Möglichkeiten an Lebensentwürfen und die Rolle der Medien, die unser Leben beeinflussen. In der Zusammenarbeit sind wir auf unser Gegenüber und auf ein gutes Miteinander angewiesen. Ein gutes Miteinander setzt Gegenseitigkeit und klare Rahmenbedingungen voraus. Dazu braucht es zum einen das Verstehen, wie der andere tickt und zum anderen eine gute Kommunikation, um Unterschiede ansprechen und thematisieren zu können.

Inhalte:
- Meine Werte - Deine Werte: Was ist mir wichtig und wie vermittle ich das meinem Gegenüber?      
- Mein Bild von Dir: Wie kann ich mit eigener  Voreingenommenheit umgehen?
- Meine Sprache - Deine Sprache: Wie können wir trotz unterschiedlichen Lebenswelten gut miteinander reden?
- Medien - Segen oder Fluch: Wie können wir in der Ausbildung gut damit umgehen?

Am Ende des Workshops:
...haben die Teilnehmer ihre eigenen Werte und die unterschiedlichen Rollen reflektiert und daraus ihre Erwartungen an die Azubis formuliert.
...verstehen die Teilnehmer die Lebenswelt ihrer Azubis besser und wissen, was das für sie als Ausbilder heißt.
...haben die Teilnehmer Situationen aus dem Ausbilderalltag besprochen und Anregungen für den zukünftigen Umgang mit ähnlichen Situationen bekommen.

Seminarnummer111218
Datum11.12.2018 09:00 - 11.12.2018 16:30
Ort65205  FGL-Geschäftsstelle, Max-Planck-Ring 37, 65205 Wiesbaden
VeranstalterFGL Hessen-Thüringen e. V.
Info-Telefon06122 - 93 114 15
Referent Judith Landes, entra GmbH
ZielgruppeZG5 Baustellenleiter / Vorarbeiter
ZG1 Unternehmer / Geschäftsführer
ZG4 Ausbilder / mit Ausbildungs-Aufgaben Beauftragte
Preis für Mitglieder Kostenfrei für Ausbilder aus AuGaLa-umlagepflichtigen Betrieben
Preis für Nicht-Mitglieder Kostenfrei für Ausbilder aus AuGaLa-umlagepflichtigen Betrieben
Anmeldung bis 30.11.2018 00:00

Anmeldungzurück

Gesundheit mit System: Betriebliches Gesundheitsmanagement (Baustein I)

  • Sie möchten die Gesundheit, Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiterinnen und
  • Mitarbeiter erhalten und fördern?
  • Sie möchten dadurch die Produktivität und Qualität der Arbeit erhalten oder verbessern?
  • Sie wollen ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) einführen oder Ihr bestehendes BGM prüfen und verbessern?
Das Projektteam der vom ESF geförderten Sozialpartnerschaftlichen Qualifizierungsinitiative Gartenund Landschaftsbau (GaLa-Q) möchte Sie bei der Beantwortung dieser Fragen unterstützen.
Seminarinhalte:
  • Gesundheit und Arbeitsfähigkeit bei Ihnen im Betrieb
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement: Was haben Sie bereits und was gibt es?
  • Strukturen, Prozesse, Ergebnisse: Ihr BGM in der Praxis
  • Handlungsfelder des BGM praxisnah umsetzen
  • Gesundheit, Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit erhalten und fördern mit dem Haus der
  • Arbeitsfähigkeit
  • Externe Unterstützungsmöglichkeiten beim BGM
  • Expertenmoderierter Erfahrungsaustausch und Beispiele aus der Praxis für die Praxis

Seminarnummer22-2018
Datum12.12.2018 09:30 - 12.12.2018 17:00
Ort28355  Bremen
VeranstalterVGL Niedersachsen-Bremen e. V.
Info-Telefon0421-5364160
Referent Tobias Reuter, geschäftsführender Gesellschafter des Instituts für Arbeitsfähigkeit GmbH – Giesert, Liebrich, Reuter
ZielgruppeZG1 Unternehmer / Geschäftsführer
ZG2 Bauleiter /Techn. Betriebsleiter
Preis für Mitglieder 0,00
Preis für Nicht-Mitglieder nur Mitglieder
Anmeldung bis 29.11.2018 00:00

Anmeldungzurück

Datenschutzgrundverordnung – Worauf muss ich achten?

Kurzinfo:
Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist eine Verordnung der Europäischen Union, mit der die Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU-weit vereinheitlicht werden. Dadurch soll einerseits der Schutz personenbezogener Daten innerhalb der Europäischen Union sichergestellt, andererseits der freie Datenverkehr innerhalb des Europäischen Binnenmarktes gewährleistet werden. Die DS-GVO stellt hohe Anforderungen an die Einwilligung betroffener Personen in die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten. Daher sollte in jedem Unternehmen strukturiert geprüft und dokumentiert werden, an welchen Stellen personenbezogene Daten auf welcher Grundlage verarbeitet werden. Nach dem Umstellungstermin im Mai 2018 ist die Arbeit in vielen Unternehmen noch nicht getan. In manchen Bereichen gibt es schon Klarheit über die Umsetzung, dafür tun sich an anderer Stelle neue Baustellen auf. Das Seminar soll Ihnen einen Überblick der bestehenden Herausforderungen geben und Ihnen praxisnahe Lösungen an die Hand geben, welche Schritte Sie einleiten sollten um Haftungsrisiken zu entgehen.

Inhalt:

  • Herausforderungen in Ihren Abläufen 
  • Mitarbeiter, Kunden und Co. 
  • Webseite & Social Media 
  • Kundenakquise – Was darf ich noch? 
  • Überblick was ist die DSGVO 
Ziele:
  • Um was geht es bei der DSGVO? 
  • Sensibilisierung zum Thema
  • Risiken und Lösungen aufzeigen    

Seminarnummer131218
Datum13.12.2018 09:00 - 13.12.2018 16:30
Ort65205  FGL-Geschäftsstelle, Max-Planck-Ring 37, 65205 Wiesbaden
VeranstalterFGL Hessen-Thüringen e. V.
Info-Telefon06122 - 93 114 15
Referent Marc Halbig
ZielgruppeZG2 Bauleiter /Techn. Betriebsleiter
ZG1 Unternehmer / Geschäftsführer
ZG3 Verwaltung / Kaufmännische Fachkräfte
Preis für Mitglieder 225,00 Euro zzgl. MwSt.
Preis für Nicht-Mitglieder 355,00 Euro zzgl. MwSt.
Anmeldung bis 03.12.2018 00:00

Anmeldungzurück

Einführung in den fachgerechten Baumschnitt

Der Kurs vermittelt unseren Kursteilnehmern die ersten praktischen und theoretischen Grund-Kenntnisse des fachgerechten Baumschnitts (Schnitt nach ZTV-Baum etc.). Viele Beispiele werden aus der Praxis der Seilklettertechnik aufgezeigt. Den Teilnehmern soll mehr Sicherheit in ihren "Schnittentscheidungen" vermittelt werden. Arbeitskleidung ist nicht erforderlich.
- das "System Baum" und seine Physiologie/Lebensvorgänge
- Wundheilung und Kompartimentierung/Abschottung
- Schnittführung "Hamburger Schnittmethode
- Erkennung von späteren Problemfällen
- Fachgerechter Baumschnitt nach ZTV-Baum
- Regelwerk: Warum? Wem dient es?
- Schnittmaßnahmen und Schnitttechnik im Praxiseinsatz
- Stand der Technik in Sachen Schnittwerkzeug/Handsägen
- Schnittfehler
- Wundverschlussmittel
- Schnittartenübersicht
- Schnittnotwendigkeit
- Baumvitalitätsklassen
- Technische Vorschriften und Richtlinien

Das Seminar findet von 9:00 bis 17:00 Uhr statt!

SeminarnummerBaumschnitt
Datum20.12.2018 09:00 - 20.12.2018 17:00
Ort22525  Hamburg, Hellgrundweg 45
VeranstalterFGL Hamburg e. V.
Info-Telefon040 340983
Referent Robert Wolff, Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung
ZielgruppeZG5 Baustellenleiter / Vorarbeiter
ZG6 Landschaftsgärtner
ZG7 Facharbeiter / Gartenarbeiter / Sonstige
Preis für Mitglieder 120,00
Preis für Nicht-Mitglieder 140,00
Anmeldung bis 05.12.2018 00:00

Anmeldungzurück

Workshop für Baustellenleiter und Vorarbeiter - Teil I Grundlagen

Ziel
Der Baustellenerfolg hängt neben der guten Planung maßgeblich von der Umsetzung vor Ort ab. Der Workshop soll Führungskräfte der Baustelle darin schulen, unternehmerisch zu denken und entsprechende Entscheidungen zu treffen. Die Führungskompetenz zur Förderung der Leistungsbereitschaft im Team wird gefördert. Die verfügbare Arbeitszeit möglichst produktiv zu nutzen spielt eine zentrale Rolle bei diesem Training. Besser zu kommunizieren auf der Baustelle, mit dem Kunden und dem eigenen Chef ist ein wichtiger Erfolgsbaustein. Dabei kann es um die Einhaltung von Zeitvorgaben gehen, ein „zweites Verkaufen“ der Arbeitsleistung als auch das Erkennen und Weiterleiten von abrechenbarer Mehrleistung oder Nachträgen. Der Workshop vermittelt Baustellenleitern, Meistern, Vorarbeitern oder anderen Führungspersonen das Know-How, die Baustelle zum Erfolg zu führen, auch wenn der Chef nicht persönlich vor Ort ist.

Inhalte
- Kalkulation und Planungsvorgaben verstehen
- Optimale Vorbereitung und Organisation der Baustelle
- Das Gefühl für die Kosten - im Fokus: Zeitvorgabe, produktive Zeit, Lohnkosten
- Kommunikation auf der Baustelle, Weitergabe erfolgsrelevanter Informationen
- Berichtswesen und Baustellendokumentation
- Motivation und Mitarbeiterführung, Leistungsanreize
- Erkennen von abrechenbarer Mehrleistung und Nachträgen
- Umgang mit Konflikten und Strategien zur Deeskalation
- aktives „Verkaufen“ von erbrachter oder auch von Zusatzleistungen



Seminarnummer19-01
Datum08.01.2019 09:00 - 08.01.2019 16:00
Ort90427  Nürnberg
VeranstalterLandschaftsbau Service Bayern GmbH
Referent Michael Bliesner (MB-Beratungsmanufaktur)
ZielgruppeZG5 Baustellenleiter / Vorarbeiter
ZG2 Bauleiter /Techn. Betriebsleiter
Preis für Mitglieder 189,00 Euro
Preis für Nicht-Mitglieder ------
Preis für Auszubildende ------
Preise gelten zzgl. gesetzl. MwSt.
Anmeldung bis 07.12.2018 00:00

Anmeldungzurück