Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Duale Ausbildung braucht starke Lobby: FDP-Landtagskandidatin Ulrike Schmidt-Fleischer und Dr. Frank Blechschmidt (MdL) besuchen GaLaBau-Betrieb in Bad Homburg

Duale Ausbildung braucht starke Lobby: FDP-Landtagskandidatin Ulrike Schmidt-Fleischer und Dr. Frank Blechschmidt (MdL) besuchen GaLaBau-Betrieb in Bad Homburg

Wiesbaden, 01.08.2018: Die FDP-Landtagskandidatin Ulrike Schmidt-Fleischer informierte sich im Rahmen der Initiative „GaLaBau in Politik & Praxis“ nach den Anliegen der kleinen und mittelständischen Firmen in der grünen Branche. In Begleitung des FDP-Landtagsabgeordneten Dr. Frank Blechschmidt, des Vorsitzenden der FDP Bad Homburg Rudolf Pietzke und FDP-Landratskandidat Holger Grupe besuchte sie den Garten- und Landschaftsbaubetrieb Ulrike Debus in Bad Homburg. Die Politiker und die Unternehmerin diskutieren insbesondere über die Aus- und Weiterbildung der Landschaftsgärtner.

In ihrem Betrieb mit sechs Mitarbeiterin in Bad Homburg bildet die Inhaberin Ulrike Debus seit 12 Jahren selbst aus. „Mir ist es wichtig, Jugendlichen eine gute Ausbildung zu gewährleisten. Sie sind die Fachkräfte, die wir dringend in der Branche benötigen“ meint die Unternehmerin, die sich zudem ehrenamtlich im Bildungsausschuss des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e. V. engagiert.
Im Betrieb von Frau Debus können junge Menschen schon früh ein Praktikum absolvieren. Auch unterstützt sie aktiv ihre Auszubildenden rund um die Berufsschule und beim Einsatz der neuen Technologien. So schafft sie es als handwerklicher Betrieb für junge Menschen attraktiv zu bleiben. Denn als mittelständischer Betrieb mit Betriebssitz in Bad Homburg ist es laut Frau Debus zunehmend schwer, Auszubildende für die handwerklichen Berufe zu gewinnen. Kaum jemand, der die Schule verlässt, so scheint es, möchte im Handwerk arbeiten. Hier gilt es, diesem Trend entschieden entgegenzuwirken. Unternehmerin Debus wünscht sich von der Politik eine starke Lobby für die duale Ausbildung und dass jungen Menschen vermittelt wird, dass mehr denn je die duale Ausbildung hervorragende Zukunftsaussichten ermöglicht und damit eine sehr attraktive Alternative zum Studium darstellt.

"Ausbildung und Weiterbildung, sowie lebenslanges Lernen sind mitentscheidend um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Hier muss es verstärkt Fördermöglichkeiten geben und flexible Modelle für junge Arbeitnehmer. Wir alle benötigen ein starkes und flächendeckend gut besetztes Handwerk im Hochtaunus", so die Aussage von Frau Schmidt-Fleischer.

Anschließend besichtige die Delegation einen Kleingarten, den FGL-Verbandskollege Andreas Vongries aus Wehrheim derzeit im Auftrag eines sozialen Projektes behindertengerecht umbaut. Später wird es hier möglich sein, sich mit dem Rollstuhl zu bewegen, an die Pflanzkästen heranzufahren und den Sommer zu genießen. Auch eine Auszubildende der Firma Andreas Vongries ist mit auf der Baustelle tätig. „Die Ausbildung als Landschaftsgärtnerin wird auch für Frauen immer attraktiver“, berichtet der Techniker Bastian Hartmann und ergänzt, „diese Jahr hatten wir deutlich mehr Bewerbungen von Frauen als in den vergangenen Jahren.“

Bildunterschrift:
v.l.n.r.: Techniker Bastian Hartmann (Garten- und Landschaftsbau Vongries), Joachim Schönenberger (Transportunternehmer), Auszubildende Carolin Quwasnitza, FDP-Landtagskandidatin Ulrike Schmidt-Fleischer, Betriebsinhaberin Ulrike Debus, Andreas Debus, FDP-Landratskandidat Holger Grupe und Rudolf Pietzke, Vorsitzender der FDP Bad Homburg.

zurück