Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Landschaftsgärtner in Thüringen freuen sich über Fachkräftenachwuchs

Landschaftsgärtner in Thüringen freuen sich über Fachkräftenachwuchs

Erfurt/Eisenach/Groschwitz 21.09.2018: Endlich ist es soweit: 30 Landschaftsgärtner haben in Thüringen in diesem Jahr ihre Ausbildung erfolgreich beendet.

FGL-Regionalpräsident Thorsten Perlich, der stellvertretenden Regionalpräsident Andreas Reichenbächer und Marko Vogt gratulierten für den Fachverband Garten- Landschafts-, und Sportplatzbau (FGL) den frisch gebackenen Landschaftsgärtnern bei den Zeugnisübergaben.

16 Absolventen empfingen Ihre Zeugnisse an der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Erfurt. Thorsten Perlich stellte das Besondere dieses Ausbildungsberufes heraus: „Sie haben sich einen Beruf mit einem vielfältigen und breiten Aufgabenspektrum ausgesucht und das macht die Tätigkeit als Gärtner so spannend und abwechslungsreich. Im Laufe Ihrer Ausbildung haben Sie ein umfangreiches Fachwissen erworben und sich herausfordernden Prüfungen unterzogen. Dabei haben Sie Einsatzbereitschaft, Teamgeist, Durchhaltevermögen, Sorgfalt und Kreativität gezeigt – Eigenschaften die Sie als Gärtner auszeichnen!“

Bereits am 07. September erhielten 6 Landschaftsgärtner ihre Zeugnisse vom Landwirtschaftsamt Bad Salzungen in Eisenach. Zum Start ins Berufsleben würdigte Marko Vogt vom FGL Hessen-Thüringen die Leistungen der Absolventen und motivierte sie, sich auch in Zukunft weiterzubilden.

Zuletzt wurden die Zeugnisse im Bereich des Landwirtschaftsamtes Rudolstadt auf der Abschlussfeier auf der Domäne Groschwitz am 20.09. verliehen. Hier gratulierte Andreas Reichenbächer, stellvertretender Regionalpräsident des FGL in Thüringen. Er verwies auf die guten Zukunftsperspektiven, die sich dem Berufsnachwuchs bieten: „Mit der Abschlussprüfung ist noch lange nicht Schluss. Wer sich auch künftig für neue Trends und alte Sorten interessiert, wird viel Freude und hoffentlich auch großen Erfolg in seinem Beruf erleben. Wenn Sie nach ein paar Jahren praktischer Erfahrung im Garten- und Landschaftsbau Lust haben, mehr Verantwortung zu übernehmen oder fachlich tiefer einsteigen möchten, bietet unsere Branche beste Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung. Mit einer Weiterbildung zum Gärtnermeister etwa dürfen Sie selbst junge Menschen zu Gärtnern ausbilden.“

Bester Jung-Landschaftsgärtner in Thüringen in diesem Jahr ist Philipp Schenk von dem FGL-Mitgliedsbetrieb BTS Gartenwerk aus Erfurt. Philipp Schenk wird im Rahmen einer besonderen Feier am 21. November für die besten Absolventen aller Grünen Berufe in Thüringen des Jahres 2018 durch die Landwirtschaftsministerin Birgit Keller und den Berufsstand der Landschaftsgärtner ausgezeichnet werden.

zurück