Galabau-Foren

Fachverband
Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen
e. V.

Erfolgreiche GaLaBau-Foren in Hessen – Thüringen: Gemeinsame Plattform für Experten und Fachleute der grünen Branche

Die diesjährigen GaLaBau-Foren in Hessen und Thüringen fanden mit großer Resonanz statt und boten eine einzigartige Plattform für Experten und Fachleute aus der grünen Branche. Die Foren, die in Fulda am 05. September, in Geisenheim am 02. November, in Erfurt am 14. November und in Kassel am 21. November stattfanden, brachten Landschaftsgärtner, Städteplaner und weitere Akteure zusammen, um sich über aktuelle Trends, Herausforderungen und innovative Lösungen auszutauschen.

Mit einer breiten Palette von Vorträgen, Diskussionsrunden und Ausstellungen bot jedes GaLaBau-Forum den Teilnehmern eine Fülle an Informationen und inspirierten Ideen für ihre tägliche Arbeit. Die Veranstaltungen trafen mit Ihren Themen der Blau-Grünen Stadtentwicklung und seinen innovativen Lösungsansätzen den Nerv der Zeit. Die vier Veranstaltungen waren ein voller Erfolg und spiegelten die Begeisterung und das Engagement der Teilnehmer für eine nachhaltige und grünere Zukunft wider.

Die Vielzahl der Themen war auf die Bedürfnisse der grünen Branche abgestimmt. Von nachhaltigem Landschaftsdesign über innovative Technologien bis hin zur Förderung der Biodiversität - die Veranstaltungen deckten ein breites Spektrum an interessanten und relevanten Inhalten ab. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, ihr Wissen zu erweitern, neue Kontakte zu knüpfen und sich über bewährte Praktiken auszutauschen.

Besonders hervorzuheben ist die starke Beteiligung der Aussteller und Organisationen, die aktiv zur Gestaltung des GaLaBau-Forum2023 in den vier Regionen beigetragen haben. Ihre Unterstützung und ihr Engagement haben dazu beigetragen, dass die Veranstaltungsreihe zu einem Erfolg wurde und eine wertvolle Plattform für Austausch und Vernetzung in der grünen Branche bot. Das GaLaBau-Forum in Hessen und Thüringen wird auch im nächsten Jahr wieder im November fortgesetzt, um die grüne Branche weiterhin zu fördern und den Austausch von Wissen und Erfahrungen zu ermöglichen.

GaLaBau-Forum Mittelhessen

Dienstag, 05.09.2023, 10:00 Uhr
GenussGarten, Landesgartenschau Fulda

GaLaBau-Forum Südhessen

Donnerstag, 02.11.2023, 09:30 Uhr
Hochschule Geisenheim University

GaLaBau-Forum Thüringen

Dienstag, 14.11.2023, 09:30 Uhr
Danakil, egapark, Erfurt

GaLaBau-Forum Nordhessen

Dienstag, 21.11.2023, 09:30 Uhr
EAM Netz GmbH Kassel

Referenten für den Themenbereich Ökologie und Nachhaltigkeit
(links) Uni.-Prof. Dr. Stefan Körner
und
(rechts) Dr. Florian Bellin-Harder von der Universität Kassel

Vortag: "Naturnahe und nachhaltige Pflanzenverwendung in Zeiten des Klimawandels"

Der Vortrag behandelt die Herausforderungen der Pflanzenverwendung in Zeiten des Klimawandels und die Forderungen nach naturnahen und nachhaltigen Gestaltungen. Früher standen vor allem ästhetische Kriterien und Pflegeleichtigkeit im Vordergrund, während heute biodiverse Anlagen gefragt sind, um dem Artenschwund entgegenzuwirken. Der Klimawandel verschärft die Situation zusätzlich, da traditionelle Gartenelemente wie Zierrabatten und Rasen durch die zunehmende Trockenheit in Frage gestellt werden. Es wird diskutiert, welche Formen von Vegetation diesen Herausforderungen gerecht werden können und wie Pflanzenbestände stabilisiert werden können, um langfristige Erfolge zu erzielen. Es wird aufgezeigt, dass Blühflächen häufig keine echten Wiesen sind und dass das Wissen über Vegetationsstrukturen wichtig ist, um die richtigen Arten auszuwählen. Der Vortrag zielt darauf ab, Verständnis für grundsätzliche Prinzipien der Arbeit mit der Vegetation zu wecken.


Der Referent für den Themenbereich Stadtentwicklung ist
(links) M.Sc. Philipp Lau von der TU Berlin mit dem Vortrag „Urbanes Regenwassermanagement - Schadstoffbelastung im Regenwasser“

Referenten für den Themenbereich FLL und Richtlinien
(links) Prof. Martin Thieme-Hack von der HS Osnabrück
und
(rechts) B.Eng. Steffen Stockmann von RINN Heuchelheim

Vortrag: "Neue ZVT-Wegebau in Vergleich und in ihrer Anwendung"

Die ZTV Wegebau ist ein Regelwerk, das die bewährten Bauweisen des Landschaftsbaus abbildet und als allgemein anerkannte Regeln der Technik gilt. Es gibt kaum noch Widersprüche zwischen der ZTV Wegebau und der überarbeiteten ATV DIN 18318. Die ZTV Wegebau hat einen größeren Geltungsbereich und kann sowohl bei Ausschreibungen als auch in eigenen Planungen und Angeboten verwendet werden. Weil der gesamte Oberbau abgebildet wird. Außerdem ist die ZTV Wegebau so verfasst, dass Sie im Rahmen von Ausschreibungen im Sinne der VOB/B vereinbart werden kann, aber auch ausreichend tauglich ist, um in von Unternehmen selbst verfassen Planungen und Angeboten zur Vertragsgrundlage gemacht werden kann.
Es wurden Anforderungen an Bettungsstoffe und Gleit-/Rutschwiderstand festgelegt. Hinweise zu Lösungen für Bewegungsfugen wurden gegeben. Mit dieser ZTV Wegebau werden die bewährten Bauweisen des Landschaftsbaus, erneut weiterentwickelt in einem Regelwerk kompakt dargestellt.

Download Bereich

Vortrag: "ZTV-Wegebau im Vergleich" von Prof. Martin Thieme-Hack

Vortrag: "Urbanes Niederschlagswassermanagement - Schadstoffbelastung im Regenwasser" von Prof. Dr.-Ing. Matthias Barjenbruch und Philipp Lau von der TU Berlin

Aufruf: öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger in Hessen-Thüringen

Projektvorstellung: "Black2GoGreen" von der Hochschule Geisenheim University von Emir Hasanagic