Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Nächstes Jahr gibt’s leckeren Apfelkuchen: Kindertagesstätte der Gemeinde Rockenberg freut sich über neuen Apfelbaum

Nächstes Jahr gibt’s leckeren Apfelkuchen: Kindertagesstätte der Gemeinde Rockenberg freut sich über neuen Apfelbaum

Die 76 Kinder und Erzieherinnen des Gemeinde-Kindergartens Rockenberg wurden vergangenen Freitag beschenkt: Denn der Garten- und Landschaftsbau-Betrieb Paul Sonntag Gartengestaltung und –pflege aus Butzbach hatte den im April stattfindenden Tag des Baumes zum Anlass genommen, auf der Außenanlage des Kindergartens einen Baum zu pflanzen.

Zusammen mit seinen Mitarbeitern Yannick Knöchel und Michael Sauer hat Geschäftsführer Paul Sonntag angepackt. Für die ca. 20 an der Aktion teilnehmenden Kindergartenkinder war es ein großes Highlight, einmal selbst im Bagger sitzen zu dürfen – mit welchem zur Freude der Kinder das Pflanzloch ausgehoben wurde. Anschließend wurde der Apfelbaum in das Pflanzloch gesetzt und Erde verfüllt.

Bürgermeister Manfred Wetz zeigte durch seine Anwesenheit seine Wertschätzung für die gemeinsame Baumpflanzung von Kindergarten und GaLaBau-Betrieb.
Auch die Kindergarten-Leiterin Frau Christine Kling freut sich über den neuen Apfelbaum (Malus domestica, Sorte: 'Topaz') für ihren Kindergarten. Das Bewässern des Baumes wollen die Kinder in Zukunft selbst übernehmen.

Bei den jährlich stattfindenden Baumpflanzungen zum Tag des Baumes soll die Wichtigkeit der Bäume im Hinblick auf die Lebensqualität der Gesellschaft betont werden: Denn Bäume produzieren nicht nur Sauerstoff und liefern Baumaterial - sie bieten auch Lebensraum für Tiere, spenden Schatten und liefern, je nach Art, auch leckere Früchte – so, wie in diesem Fall. Die Kindergartenkinder können es kaum erwarten, die eigenen Äpfel zu essen - und luden Paul Sonntag zum ersten Apfelkuchen im kommenden Jahr ein.

Der internationale "Tag des Baumes" wurde am 27.04.1951 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen und soll die Bedeutung des Waldes für den Menschen und die Wirtschaft im Bewusstsein stärken. Die Mitgliedsbetriebe des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e. V. (FGL) beteiligen sich jedes Jahr daran und schenken ausgewählten sozialen Einrichtungen einen Baum.

zurück