Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Neues mittelhessisches Regionalpräsidium: Landschaftsgärtner wählen Karsten Hain zum Regionalpräsidenten

Neues mittelhessisches Regionalpräsidium:  Landschaftsgärtner wählen Karsten Hain zum Regionalpräsidenten

Grünberg: Der Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e. V. hat einen neuen mittelhessischen Regionalpräsidenten: Karsten Hain (Inhaber der beiden Unternehmen Garten- und Landschaftsgestaltung Hain GmbH in Gedern sowie von Garten- und Landschaftsgestaltung Hain GmbH & Co. KG in Glashütten, Ts.) wurde im November auf der Regionalversammlung in Grünberg einstimmig an die Spitze des mittelhessischen Verbandsgebietes gewählt. Karsten Hain löst damit Cölestin Huhn ab, der turnusgemäß aus dem Regionalpräsidium ausgeschieden ist.

Der GaLaBau-Unternehmer Hain gehört seit 1996 dem Fachverband an und war in den letzten drei Jahren Vorsitzender des FGL-Ausschuss Gartenschauen. Mit seinen beiden Unternehmen hat Hain mit seinem Team auf der Landesgartenschau in Bad Schwalbach einen Schaugarten gebaut. Eine Fachjury hatte Hain den zweiten Fachjurypreis verliehen. Den Besuchern der LGS hatte der Schaugarten sogar noch besser gefallen: Sie sprachen dem Schaugarten den ersten Publikumspreis zu.

Karsten Hain, der bereits Mitglied des mittelhessischen Präsidiums war, bedankte sich bei Cölestin Huhn für dessen jahrelanges Engagement im mittelhessischen Präsidium. Seit 2009 hatte C. Huhn die Funktion des Regionalvorsitzenden inne. Auch als Vorsitzender des FGL-Bildungsausschusses sei Huhn nach wie vor nah an den Auszubildenden und hält die Qualität der Ausbildung zum Landschaftsgärtner stets hoch. So hat es nicht verwundert, dass zwei Auszubildende aus dem GaLaBau-Betrieb C. Huhn in Schlüchtern im Jahre 2017 bei der Deutschen Meisterschaft der Landschaftsgärtner-Azubis, dem Landschaftsgärtner-Cup auf der iga (Internationale Gartenausstellung) in Berlin, den ersten Platz geholt hatten.

Weitere Präsidiumsmitglieder:
Ebenfalls neu in das Präsidium gewählt wurden Dirk Kopf, Inhaber der Kopf Gartenbau GmbH & Co. KG aus Ehrenberg, Sebastian Kretz, Geschäftsführer der Sebastian Kretz Garten- und Landschaftsbau GmbH aus Dillenburg, Simon Kümmel, Geschäftsführer der Peter Kümmel GmbH & Co. KG aus Fulda sowie Paul Sonntag, Inhaber der Paul Sonntag Gartengestaltung und -pflege aus Butzbach, sowie Wolfgang Buß (Gartengestaltung Buß in Hohenahr). Buß, der sich im FGL-Ausschuss Gartenschauen engagiert, wurde zum stellvertretenden Regionalpräsidenten gewählt.

Bildunterschrift:

Neues Regionalpräsidium der mittelhessischen Landschaftsgärtner (v.l.n.r.): Stellv. Regionalpräsident Wolfgang Buß, Paul Sonntag, Sebastian Kretz, Regionalpräsident Karsten Hain, Dirk Kopf und Simon Kümmel

zurück