Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Gartenurlaub geplant? Warum Sie noch bis Ende Februar den Landschaftsgärtner buchen sollten!

Gartenurlaub geplant? Warum Sie noch bis Ende Februar den Landschaftsgärtner buchen sollten!

Wiesbaden, 28. Januar 2022: Haben Sie große Gartenprojekte oder Veränderungen im Außenbereich geplant? Dann nutzen Sie jetzt noch die Möglichkeit Ihren neuen Gestaltungsraum vorzubereiten. Für Rodungen, Fällungen und starkem Gehölzrückschnitt ist die Winterzeit zum Schutze der Natur die perfekte Zeit. Bäume, Hecken, Gebüsche und andere Gehölze, sowie Röhricht dürfen nach dem Bundesnaturschutzgesetz (§39 BNatSchG) bis zum 28.Februar 2022 abgeschnitten oder auf den Stock gesetzt werden.

Brut- und Niststätten vieler Tiere, wie beispielsweise heimischer Vögel und Insekten, ebenso die Heilungsprozesse der Flora werden in der Zeit der Vegetationsphase ab dem 01. März bis zum 30. September so geschützt. In dieser Zeit bewahrt das Gesetz (bzw. die kommunale Baumschutzsatzung) vor allem Pflanzen und Gehölze, die in der freien Landschaft sowie in Wohngebieten beziehungsweise Siedlungsbereichen stehen, vor radikalen Schnitten, Rodungen oder Fällungen. Wenn sich Nester, Höhlen, Kobel oder Spuren holzbewohnender Käfer im Baum befinden, greift zusätzlich das Artenschutzgesetz. Dieses schützt Tiere sowie ihre Fortpflanzungs- und Ruhestätten (§ 44 BNatSchG).

Das alles wissen und beachten die Experten für Garten- und Landschaft und kennen zusätzlich das Potenzial von Privatgärten und öffentlichem Grün für das Klima, die Umwelt und den Naturschutz. Was auch immer Sie planen – Die Experten gehen gerne auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Gestaltungswünsche ein.

Sie suchen noch nach einem Experten für Garten- und Landschaft in Ihrer Nähe, um mit ihn Ihr Projekt umzusetzen, diesen finden Sie schnell unter https://www.galabau-ht.de/fachbetriebssuche.aspx

zurück